Die Förderung des Förderunterrichts wurde von der Stadt Elmshorn zum Schuljahresende 2016/2017 eingestellt.

Hast du was, dann wirst du was: so funktioniert Bildungspolitik in Deutschland. Kinder armer Eltern haben es schwer, einen höheren Bildungsabschluss zu erzielen. Aber nur wer einen Abschluss hat, hat Berufschancen. Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund haben es besonders schwer. Unser Verein hilft ihnen deshalb, einen Platz in der deutschen Gesellschaft zu finden.

Unser Projekt des außerschulischen Förderunterrichts in Elmshorn half ausländischen, insbesondere türkischsprachigen Schülerinnen und Schülern, sich ins Schulleben zu integrieren und sich im Unterricht zu verbessern.

Unsere Mitarbeiterin mit türkischem Migrationshintergrund unterstützte dabei durchschnittlich 25 Schülerinnen und Schüler an festgelegten Grund- und Hauptschulen sowie an der Förderschule. Darunter auch viele „Quereinsteiger", Kinder, die ohne Sprachkenntnisse in höhere Klassen einsteigen.

Finanziert wurde diese Arbeit über die Stadt Elmshorn. Leider wird die Arbeit über das Schuljahresende 2106/2017 nicht fortgeführt, da die Stadt Elmshorn die Priorität für eine außerschulische Arbeit anders gesetzt hat und die Finanzierung des Förderunterrichts einstellt.

 

Kontakt

Diakonieverein Migration
Bahnhofstraße 2c
25421 Pinneberg

Telefon:
04101/376770

Spenden Sie für Menschen

Wir setzten uns Ziele und lassen uns daran messen.

Der Diakonieverein ist ein zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung. Und er erfüllt die neuen Anforderungen durch die Rechtsverordnungen nach dem SGB III (AZAV).  Weiterlesen...