Migrationsfachdienst  

Warnhinweise und Informationen des Flüchtlingsrates Bayern

(Stand Juni und September/2018)

Flüchtlinge aus Afghanistan sind von Abschiebung bedroht - jedoch nicht alle, die Mehrheit von ihnen ist vor der Abschiebung sicher. Mit seinen Warnhinweisen klärt der Bayerische Flüchtlingsrat auf, wer überhaupt von der Abschiebung bedroht ist und welche rechtlichen Möglichkeiten es noch gibt, doch noch eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen.

Abschiebungen nach Afghanistan - Warnhinweise und Informationen (deutsch) >>>

Abschiebungen nach Afghanistan - Warnhinweise und Informationen (dari/persisch) >>>


Zugewanderte Menschen brauchen den Zugang zu Bildung und Arbeit, damit sie sich sozial, rechtlich und politisch in Deutschland integrieren können.

Unsere Migrationsberatung bietet

  • Sozialberatung für Erwachsene
  • Erstberatung
  • zeitlich befristete individuelle Erstberatung unmittelbar nach erfolgter Einreise. Wir unterstützen neu zugewanderte Menschen dabei, in allen Bereichen des täglichen Lebens selbstständig zu handeln.  
  • Erstberatung zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse
  • Vermittlung von Integrationssprachkursen mit Orientierungskurs
     

Sie finden die Kolleginnen an folgenden Standorten:

Pinneberg

Ort: Bahnhofstraße 2 c, 25421 Pinneberg

Sprechzeit:
Dienstags: 9:00 Uhr - 11:00 Uhr
Donnerstags: 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Imke Gerken (MB SH)  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 0 41 01 / 3 76 77 14

Agniezka Holm (MB SH) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!         nach Terminvereinbarung

Franziska Schultheiß (MB SH) 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 0 41 01 / 3 76 77 16

Ute Krabbenhöft (MBE)                             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 0 41 01 / 3 76 77 12

 

 

Pinneberg

Erstberatung für die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse und Weiterbildungsberatung

IQ Netzwerk Schleswig-Holstein

Ort: Damm 33, 25421 Pinneberg

Sviatlana Fregin

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 0 41 01 / 3 76 77 15

Bitte telefonisch oder per Mail Termine vereinbaren.

Das Beratungsangebot steht Anerkennungssuchenden und Multiplikator*innen (Z.B.: Unternehmer*innen oder Mitarbeiter*innen von Jobcentern, etc.) zur Verfügung.

Träger der Anerkennungsberatung ist das Diakonische Werk Hamburg-West/Südholstein

 

Elmshorn

Ort: Hainholzer Damm 11, 25337 Elmshorn

Sprechzeit:
Donnerstags: 15:00 Uhr - 17:00Uhr

Agnieszka Holm (MB)  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 04121 / 29 15 42          
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Wedel

Ort: Gärtnerstraße 5, 25288 Wedel

Sprechzeit:
Montags: 9:00 Uhr - 12:00 Uhr

Kerstin Appun (MB)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 0 41 03 / 7 02 99 33

 

 


Daneben beraten und betreuen Mitarbeitende des Diakonievereins dezentral untergebrachte Asylbewerberinnen und Asylbewerber.

Weitere Informationen über offene Sprechstunden, Hausbesuche oder selbst-organisierte Treffen erhalten Sie bei unseren Mitarbeiterinnen.

 

Kontakt

Diakonieverein Migration
Bahnhofstraße 2c
25421 Pinneberg

Telefon:
04101/376770

Spenden Sie für Menschen

Datenschutzerklärung

Wir setzten uns Ziele und lassen uns daran messen.

Der Diakonieverein ist ein zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung. Und er erfüllt die neuen Anforderungen durch die Rechtsverordnungen nach dem SGB III (AZAV).  Weiterlesen...
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok